Navigation

Infografik Kakao

Wussten Sie, dass wir Schweizer pro Jahr im Schnitt 12 Kilo Schokolade essen? Der wichtigste Rohstoff zur Herstellung von Schokolade ist Kakao. Erfahren Sie in unserer Infografik, wie UTZ- und Fairtrade-zertifizierte Kakaoproduktion hilft, sowohl die Lebensbedingungen von Kleinbauern wie auch Umweltprobleme zu verbessern.

160518_Migros-Kakao_DE.jpg

Kakao

Kakao ist der wichtigste Rohstoff für Schokolade. In seinen Anbau sind 
viele Millionen Menschen rund um den Globus involviert. Die Kleinbauern 
stehen vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Armut 

  • Niedrige Kakaopreise 
  • Niedrige Produktivität 
  • Schlechte Infrastruktur 
  • Kleine Anbauflächen 
  • Kein gesicherter Zugang zu Trinkwasser und Gesundheitsversorgung Herausforderungen 

Anbau

  • Mangelndes Wissen über Anbaumethoden und Ernte 
  • Überalterte, schlecht gepflegte Kakaobäume 
  • Schlechte Bodenbewirtschaftung 
  • Unsachgemässe Verwendung von Chemikalien 
  • Anbau in Monokulturen 

Organisation

  • Unfaire Verteilung der Wertschöpfung 
  • Zu geringe Marktmacht: viele Kleinbauern vs. wenige grosse Abnehmer 

Was tut die Migros? 

Die Migros unterstützt verschiedene Kakaoprogramme: seit 1992 ist sie Partner der Stiftung Max Havelaar (Schweiz) und seit 2011 ist das Gütesiegel UTZ im Sortiment, wobei seit Ende 2013 alle Schokoladen der Migros Eigenmarke Frey UTZ-zertifiziert sind.

Den Hauptteil der UTZ-zertifizierten Kakaobohnen beschafft Chocolat Frey über Partnerschaften mit lokalen Produzentenorganisationen.

Ein Teil der UTZ-Prämie wird für soziale Projekte eingesetzt. Zum Beispiel für den Bau einer Krankenstation in der Elfenbeinküste. 

Was können Sie tun? 

  • Informieren Sie sich anhand Rückverfolgungs-Codes woher das Produkt stammt.
  • Beim Einkaufen auf nachhaltig hergestellte Produkte achten. 
  • UTZ und Fairtrade-zertifizierte Produkte einfach in den Alltag einbauen. 

Das könnte Sie auch interessieren