Navigation

Tipps und Tricks: Eier-Resten

Wissen Sie, wie man Eier länger haltbar machen kann? Oder wie der Frische-Test funktioniert? Lesen Sie in unseren Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Eier möglichst lange geniessen können.

Infopoint

Woher stammt Ihr Ei? Auf jedem Migros-Ei ist ein Code aufgedruckt. Mit diesem kann das Ei bis zum Bauernhof zurückverfolgt werden, von dem es stammt.

Tipps zu Eier

Frische-Test: Ei im Glas
Geben Sie ein Ei in ein Glas mit kaltem Wasser. Frische Eier bleiben am Boden liegen, alte, nicht mehr gute Eier schwimmen oben auf.

Roh oder gekocht?
Ein rohes Ei lässt sich von einem gekochten wie folgt unterscheiden: Lassen Sie das Ei kreiseln. Ein gekochtes Ei dreht sich leichter als ein rohes.

Einölen
Reiben Sie Eier mit etwas Öl ein: Dadurch verschliessen sich die Poren und die Eier bleiben etwas länger haltbar.

Einfrieren
Verquirlen Sie die rohen Eier oder trennen Sie das Eiweiss vom Eigelb. So können Sie alles in gut verschlossenen Behältern einfrieren.

Eier mögens einsam
Rohe oder hart gekochte Eier bewahren Sie am besten separat und gut verschlossen im Kühlschrank auf. Eiweiss kann in gut verschlossenem Glas im Kühlschrank bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden.

Rezept aus Eier-Resten

Offene Sandwiches mit Tartaresauce und variablen Toppings

Pumpernickel-Brot mit Ei und Frühlingszwiebeln belegt

Für die Tartaresauce Eier und Essiggurken in Würfelchen schneiden. Kräuter fein hacken. Alles mit Mayonnaise und Quark mischen. Tartaresauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brot mit Sauce bestreichen, evtl. diagonal halbieren und nach Belieben belegen. Zubereitung ca. 15 Minuten.

Zutaten für 4 Personen:

2 gekochte Eier
2 / 1EL Essiggurken / Kapern
1 Bund Schnittlauch, 1/2 Bund Kräuter, z. B. Petersilie
ca. 50 g Mayonnaise
ca. 80 g Quark oder Crème fraîche
  Salz, Pfeffer
8 Scheiben dunkles Brot, z.B. Pumpernickel
 

Toppings nach Belieben, z.B. Avocado, Radieschen oder Lachs

Das könnte Sie auch interessieren