Navigation

Nachhaltige Unternehmensführung

Bei der Migros ist verantwortungsvolles Handeln fester Bestandteil der Unternehmensführung. Dieser Wert wird dezentral in den Genossenschaften und in allen Unternehmen der Migros-Gruppe tagtäglich gelebt.

Nachhaltigkeit ist in der Migros kein separates Programm, sondern integraler Bestandteil der Unternehmenstätigkeit. Die Werte «Verantwortungsbewusstsein» und «Glaubwürdigkeit» sind Bestandteil der Strategie der Migros-Gruppe (PDF) und gelten als Leitlinie für das Verhalten von Entscheidungsträgern und Mitarbeitenden der gesamten Migros-Gruppe. Als Bestandteil der Unternehmensstrategie fliessen die zwei Werte direkt über reguläre Entscheidungsstrukturen in die dezentral gefällten Entscheide in den einzelnen Unternehmen mit ein.

Ein Überblick über das Nachhaltigkeitsmanagement findet sich im Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht der Migros-Gruppe

Organisation Nachhaltigkeitsprogramm Generation M

Nachhaltigkeit gehört zu den fünf Kernwerten der Migros. Die zehn regionalen Genossenschaften engagieren sich individuell in ihrer Region – von der Förderung regionaler Produkte über die Bewirtschaftung der Filialen bis hin zur Personalpolitik und dem regionalen Migros-Kulturprozent. Ergänzend dazu verfolgen sie gemeinsame Ziele, was die Migros als Nachhaltigkeitsprogramm «Generation M» kommuniziert. Dieses nationale Engagement wird vom MGB geführt.

  • Für jedes der fünf Handlungsfelder von Generation M (Konsum, Umwelt, Mitarbeitende, Gesellschaft, Gesundheit) gibt es im MGB ein Nachhaltigkeitsteam, das für die Planung und Umsetzung der jeweiligen Programme zuständig ist. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Vertreterinnen und Vertretern der zehn Genossenschaften.
  • Übergreifende Themen wie die Jahresplanung oder die Involvierung der Mitarbeitenden werden viermal pro Jahr im Kernteam Nachhaltigkeit MGB besprochen, welches unter der Leitung der Direktion Nachhaltigkeit & Issue Management tagt.

Grafik «Organisation Nachhaltigkeitsprogramm Generation M» (PDF)

Wie entstehen Versprechen?

Die Ideen für neue Programme werden im MGB gesammelt und nach den fünf Handlungsfeldern Konsum, Umwelt, Mitarbeitende, Gesellschaft und Gesundheit geordnet. Das jeweilige Nachhaltigkeitsteam im MGB ist für die Weiterbearbeitung verantwortlich. Dazu gehört eine Grobanalyse, ob die Idee weiter verfolgt werden soll oder nicht. Bei einer positiven Beurteilung wird die Idee konkretisiert und dem dafür zuständigen Migros-Gremium zum Entscheid unterbreitet. Die Umsetzung der verabschiedeten Massnahmen erfolgt dezentral in den einzelnen Unternehmen der Migros.

Grafik «Prozess von der Idee zur Umsetzung» (PDF)

Vater mit Kind auf den Schultern

Alle Versprechen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren