Navigation

Holz

Die Migros unterstützt eine umweltgerechte, sozialverträgliche und ökonomisch tragfähige Forstwirtschaft und beschafft Holz- und Papierprodukte aus nachhaltigen Quellen. Bei der Einführung von Produkten mit dem FSC®-Label nimmt sie eine Pionierrolle ein.

Gesunder Wald

Rund ein Drittel der Landfläche der Erde ist mit Wäldern bedeckt. Dementsprechend wichtig ist dieser Lebensraum für Menschen, Tiere und die Pflanzenwelt. Wälder bieten Schutz vor Erosion, Lawinen, Überschwemmungen und regulieren den Wasserhaushalt. Sie nehmen auch bezüglich Biodiversität eine herausragende Stellung ein, laut WWF sind Wälder Heimat von über 1.1 Millionen Tier- und Pflanzenarten. Zudem ist etwa die Hälfte des auf der Erde gebundenen Kohlenstoffs in den Wäldern gespeichert. 

Der Rohstoff des Waldes, das Holz, begleitet uns tagtäglich: Es steckt in Möbeln genauso wie in der Holzkohle, im Druckerpapier oder in Papiertaschentüchern. Für alle diese Produkte werden Bäume gefällt. Jede Minute verschwindet eine Fläche von 35 Fussballfeldern. Der Waldverlust findet nahezu ausschliesslich in den Tropen statt. Die illegale Holznutzung ist in diesen Regionen das grösste Problem. Weltweit wird jeder fünfte Baum illegal gefällt, die Weltmärkte mit billigem Holz geflutet. 

Die Strategie der Migros: legal und nachhaltig

Die Migros verkauft kein Holz oder Holzprodukte aus illegalen oder kontroversen Quellen sowie aus geschützten Arten. Sie nutzt das Risikomanagementsystem gemäss der europäischen Holzhandelsverordnung (EU Timber Regulation), um auszuschliessen, dass Holz aus illegalen Quellen auf den Markt kommt. Bei Holz aus potentiellen Risikoländern oder bei bestimmten Holzarten ergreift sie Massnahmen, um die deklarierte Herkunft und Art des Holzes zu bestätigen. 

Die Migros steigert kontinuierlich den Anteil von Holz-, Papier- und Zellstoffprodukten aus nachweislich nachhaltigen Quellen. Als nachhaltige Quellen gelten:

  • Der Ursprungswald ist im Rahmen eines glaubwürdigen Waldzertifizierungssystems zertifiziert und wird im Rahmen eines solchen bewirtschaftet. Zurzeit erfüllt für die Migros einzig der Forest Stewardship Council (FSC®) die Anforderung einer glaubwürdigen Zertifizierung, um eine umweltgerechte und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung sicherzustellen.
  • Das Produkt besteht zertifiziert aus mindestens 85% recyceltem Material (Post-Consumer-Recycling-Material). 

Ende 2017 liegt der Anteil von nachhaltigen Holz- und Papierprodukten (FSC® oder Recycling) im Genossenschaftlichen Detailhandel (GDH) bei 72%, gemessen am Gesamtumsatz. Der Umsatz mit FSC®-zertifizierten Produkten beläuft sich auf 256 Millionen CHF, was einer Zunahme von +4.1% gegenüber dem Vorjahr entspricht. 

FSC® in der Migros

Die Migros führt in der Schweiz das grösste Angebot an FSC®-zertifizierten Produkten. Der FSC®-Standard zielt darauf ab, Wälder langfristig zu erhalten. Dieses Ziel möchte er nicht nur durch Schutz von Wald, sondern vor allem durch die Förderung einer verantwortungsvollen Waldwirtschaft erreichen. Strenge Bewirtschaftungskriterien vermeiden unkontrollierte Abholzung, Verletzung der Menschenrechte oder eine hohe Umweltbelastung. Grundlegende Waldfunktionen bleiben dadurch erhalten. Durch die Zertifizierung der Verarbeitungs- und Holzhandelskette vom Wald bis zum Endhandel wird der Warenfluss kontrolliert.

Bereits 2005 stellte die Migros als erster Grossverteiler in der Schweiz auf FSC®-Papiertragtaschen um, seit 2006 ist das gesamte Eigenmarken-Sortiment an Haushalts- und Toilettenpapier FSC®-zertifiziert. Seit 2018 bietet die Migros als erste Schweizer Detailhändlerin FSC®-zertifizierte Inkontinenz-Einlagen an. Heute sind in der Migros rund 3700 FSC®-Produkte erhältlich, vom Druckerpapier über Milette-Windeln bis zum Grillzubehör. Auch Möbel von Micasa sowie Gartengeräte von Do it + Garden tragen das FSC®-Zeichen. Die Migros achtet auch bei ihren Werbemitteln darauf, dass diese entweder aus Recyclingmaterial oder in FSC®-Qualität hergestellt werden.

Zudem ist die Migros Gründungsmitglied des WWF Global Forest and Trade Network Switzerland (ehem. WWF Wood Group) und im WWF Global Forest & Trade Network engagiert. Auch in diesem Zusammenhang hat sich die Migros verpflichtet, die Holz-, Papier- und Zellstoffbeschaffung stetig zu verbessern und ihr Engagement transparent zu kommunizieren. Weiter ist die Migros Gründungsmitglied von FSC® Schweiz.

Unternehmen der Migros-Gruppe

Neben dem Genossenschaftlichen Detailhandel sind auch die Handelsunternehmen der Migros-Gruppe aufgefordert, in ihren Sortimenten Holzprodukte aus nachhaltigen Quellen zu nutzen. Hierzu haben sich die Unternehmen individuelle Ziele gesetzt. Die Minimalanforderungen orientieren sich am branchenüblichen Durchschnitt. Die Unternehmen der M-Industrie achten vor allem darauf, Verpackungen aus Papier und Zellstoff in Recycling- oder FSC®-Qualität zu verwenden. Per Ende 2017 bestehen über 90% aller Papierprodukte der M-Industrie aus Recycling- oder FSC®-Material.

Vater mit Kind auf den Schultern

Alle Versprechen zu Rohstoffe & Sortiment im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren