Navigation

Waschen und Reinigen

Die Migros verfügt über ein breites Sortiment an umweltschonenden Wasch- und Reinigungsmitteln. Viele Produkte waschen bereits bei 15 Grad sauber und benötigen niedrigere Dosierungen bei voller Waschleistung.

In der Schweiz gelangen heute jährlich rund 150’000 Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel ins Abwasser. Dies entspricht einem Verbrauch von 21 Kilogramm pro Person im Jahr. Die Migros führt im Bereich der Wasch- und Reinigungsmittel über 95% Eigenmarken. 64% dieser Produkte werden von der Mifa AG produziert, einem Unternehmen der M-Industrie.

Nachhaltige Produktion 

Seit über 10 Jahren ist die Mifa AG Mitglied der Initiative «Sustainable Cleaning» der europäischen Wasch- und Reinigungsmittelindustrie (AISE). Unternehmen, welche die Charta der Initiative «Sustainable Cleaning 2010» unterschreiben, müssen zwölf Nachhaltigkeitsprozesse in ihr Produktionsmanagementsystem implementieren. Unabhängige Auditoren überprüfen die Einhaltung der Charta am Mifa-Standort Frenkendorf alle drei Jahre. 

Als weiterer Erfolgsnachweis in punkto Umweltschutz sind seit dem Jahr 2015 die beiden Schweizer Standorte der Mibelle Group in Buchs und Frenkendorf nach der internationalen Umweltmanagement-Norm ISO 14001 zertifiziert. Beide Standorte erfüllen somit die strengen Anforderungen dieser Norm hinsichtlich umweltschonender, effizienter Produktionsabläufe.

Nachhaltige Produkte

Auf Produktebene verfolgt die Mifa vier strategische Stossrichtungen:

Die Mifa AG ist schweizweit führend bei der Produktion von Waschmitteln, die über eine erstklassige Reinigungsleistung verfügen und gleichzeitig Energie sparen. Schon früh setzte die Migros mit Produkten der Eigenmarke Total Minimax auf das Waschen bei tiefen Temperaturen. Im Jahr 2007 wurde das erste Waschmittel auf den Markt gebracht, welches bei 20°C Waschtemperatur sauber wäscht. In der Zwischenzeit wurde die Formulierung weiter verbessert. Heute stellt sich die volle Waschleistung bei allen Total-Waschmitteln bereits ab 15°C ein. Damit können die Kundinnen und Kunden nicht nur Energiekosten sparen, sie vermeiden auch die Freisetzung von CO2. Zudem ermöglichen Mifa-Produkte die geringsten Dosierungen in Europa: üblich sind durchschnittlich etwa 75 Gramm Waschmittel pro Waschgang. Mifa-Produkte waschen schon ab 50 Gramm sauber. Im Durchschnitt über alle Produkte liegt der Waschmittelverbrauch bei Mifa-Produkten bei 65 Gramm pro Waschgang.

Neben dem Thema Ressourceneffizienz geht die Migros aber noch weiter: Bis 2018 verspricht sie im Rahmen von Generation M, dass 80% der verkauften Wasch- und Putzmittel das Prädikat «besonders gut biologisch abbaubar» tragen.

Wichtig dabei ist: Viele Unternehmen testen nur einzelne Bestandteile auf ihre Umweltverträglichkeit. Die Migros überprüft jedoch den gesamten Inhalt und passt wo immer möglich die Rezeptur an. Dabei kommt die Testmethode «OECD-Test 302 B, ergänzt mit CO2-Analytik» zur Anwendung. Produkte werden in einem externen Testinstitut geprüft und das Ergebnis wird auf die Packung aufgedruckt – in der Regel lautet dies für die Produkte der Mifa AG: biologisch gut abbaubar. Dies bedeutet: Die Substanzen des Produktes werden durch Mikroorganismen aus Kläranlagen in ihre chemischen Bestandteile zerlegt und in den Stoffkreislauf der Natur zurückgeführt. Aktuell verlangen gesetzliche Bestimmungen, dass die Rohstoffe in Wasch- oder Reinigungsmitteln eine biologische Abbaubarkeit von mindestens 80 Prozent aufweisen. Mifa-Produkte gehen darüber hinaus und erzielen Werte bis 100%.

Seit 2008 unterstützt die M-Industrie mit dem Kauf von Zertifikaten (RSPO-Logistikvariante «Book & Claim») die Produktion von nachhaltigem Palmöl. Heute geht die Mifa AG einen Schritt weiter: Sie hat sich 2017 freiwillig verpflichtet, die Ziele des Forums Nachhaltiges Palmöl (FONAP) zu erreichen. Dies bedeutet, dass mindestens 50% der verwendeten Palmkernölderivate gemäss der RSPO-Logistikvariante «Mass Balance» beschafft werden, was in der Mifa AG ca. 2200 Tonnen jährlich entspricht. «Mass Balance» bedeutet, dass die Palmkernölderivate auf dem kontrollierten Vermischen von zertifiziertem und konventionellem Palmöl basieren. Die anderen 50% der Palmkernölderivate werden derzeit noch durch «Book & Claim» -Zertifikate abgedeckt. Ziel der Mifa AG ist es, bis 2020 100% «Mass Balance» zertifizierte Palmkernölderivate in Wasch-, Reinigungs- und Kosmetikartikeln zu nutzen.

Bei den Verpackungen von Wasch- und Reinigungsmitteln setzt die Migros auf ökologische Varianten (weniger Verpackungsmaterial, höherer Recyclinganteil, höherer Anteil nachwachsender Rohstoffe). So werden auch viele Produkte in Nachfüllbeuteln angeboten. Mit der Sprühflasche «Migros Plus Oeco Power», entwickelt von den Verpackungsentwicklern der Mifa AG, bewies das Unternehmen Pioniergeist: Die 2015 entwickelte Sprühflasche besteht zu 100% aus recyceltem PET. Sie wurde zuerst mit dem Swiss Packaging Award und dann sogar mit dem Worldstar Award ausgezeichnet.

Mit der Eigenmarke M-Plus Oeco Power hat die Migros eine Sortimentslinie mit besonders ökologischen Wasch- und Reinigungsmitteln geschaffen. Die von der Mifa AG hergestellten M-Plus Produkte sind zu mindestens 97% biologisch abbaubar. Aktuell machen M-Plus-Produkte rund 8 Prozent am gesamten Wasch- und Reinigungsmittelsortiment der Migros-Supermärkte aus. Ziel ist es, das Sortiment stetig auszuweiten. M-Plus Produkte zeichnet aus, dass sie 

  • aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen bestehen, die vorrangig aus europäischer Herkunft sind. So ersetzen z.B. aus Sonnenblumenöl gewonnene Tenside petrochemische Tenside (auf Erdölbasis), und anstelle der häufig eingesetzten, synthetischen Amidosulfonsäure werden Zitronen-, Milch- oder Essigsäure verwendet.
  • palmkernölbasierte Rohstoffe enthalten, die mindestens der RSPO-Logistikvariante «Mass Balance» entsprechen.
  • Parfüm und Konservierungsstoffe entsprechend den Kriterien von Ökotest Deutschland enthalten.
  • in punkto Hautverträglichkeit dermatologisch getestet werden (ist für Wasch- und Reinigungsmittel in der Schweiz nicht gesetzlich vorgegeben).
Vater mit Kind auf den Schultern

Alle Versprechen zu Rohstoffe & Sortiment im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren