Navigation

GESCHÄFTS- UND NACHHALTIGKEITSBERICHT

Am 27. März 2018 ist der Migros Online-Geschäftsbericht 2017 mit integrierter Nachhaltigkeitsberichterstattung erschienen. Darin legt die Migros-Gruppe ihre wesentlichen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leistungen gemäss den GRI-Richtlinien offen.

16-9-ernaehrung-bewegung-960x540.png

Seit 2009 setzt die Migros auf die Kombination von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einem jährlich erscheinenden Online-Bericht. Darin legt sie die wesentlichen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leistungen der Migros-Gruppe offen. Gleichzeitig dient die Berichterstattung als Fortschrittsbericht im Sinne des UN Global Compact, den die Migros seit 2006 jährlich vorlegt.

Die Berichterstattung der Nachhaltigkeitsthemen erfolgt gemäss den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI G4) in Übereinstimmung mit der Option «comprehensive». Diese Option verlangt die gezielte Konzentration auf wesentliche Aspekte wie z.B. Energieverbrauch oder optimierte Produktrezepturen. Zusätzlich verwendet die Migros das Zusatzprotokoll für die Branche Lebensmittelverarbeitung. Die wesentlichen Aspekte für das Berichtsjahr 2017 wurden auf Basis des kontinuierlichen Dialogs mit relevanten Stakeholdern festgelegt. 

Zudem fanden zwei Workshops mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Medien, von NGOs, Ratingagenturen sowie Lieferanten und Studierenden statt. Ziel war es, die Wünsche der Zielgruppe an die Berichterstattung besser zu verstehen und als Basis für die Weiterentwicklung zu nutzen. Einige Anregungen, etwa zur Reduktion der Ausführlichkeit und zur Fokussierung, sind in den vorliegenden Bericht eingeflossen.

Die Ergebnisse ihres Austauschs mit den Anspruchsgruppen hat die Migros auf Basis des GRI G4 Leitfadens mit dem Zusatz für Lebensmittelverarbeitung (Food Processing) nach ihrer Relevanz priorisiert. Auch die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen und die Prinzipien des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) für die Lebensmittelbranche (Food Retailers & Distributors) wurden bei der Auswahl der wesentlichen Themen berücksichtigt. Die interne Revisionsstelle Mitreva prüft die Aussagen und Kennzahlen im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

 

English publications

Das könnte Sie auch interessieren