Navigation

Wir sorgen für nachhaltigere Früchte und Gemüse.

Nachhaltigere Früchte und Gemüse. Zusammen mit dem WWF.

960_540_WWF_Logo_DE_03.png

Für unser neues Nachhaltigkeitsprogramm arbeiten wir  in bewährter Partnerschaft mit dem WWF zusammen. Dabei werden unsere Früchte und Gemüse pro Herkunftsregion und Produktgruppe analysiert. Das Ziel ist, das Verbesserungspotenzial bei unseren Produzenten im Bereich der Nachhaltigkeit zu eruieren.
Mit unserem Programm setzen wir dort an, wo wir den grössten Optimierungsbedarf sehen: so, dass die Nachhaltigkeit keine Nische bleibt, sondern Migros-Kunden so viele nachhaltige Produkte wie möglich für jedes Budget zur Auswahl haben. 
Auf dem Weg zum möglichst nachhaltigen Früchte- und Gemüsesortiment gehen wir Schritt für Schritt vor und beginnen bei den absatzstärksten Produkten: Dort haben wir beispielsweise Erdbeeren aus Spanien und Trauben aus Italien im Blickfeld.
Die Umsetzung unseres Nachhaltigkeitsprogramms wird nicht nur regelmässig geprüft, sondern vor allem durch intensive Beratung der Produzenten begleitet. So strebt die Migros zusammen mit dem WWF und den Produzenten einen ausgeprägten Wandel in der landwirtschaftlichen Praxis sowie der Politik an.

Sieben Fokus-Bereiche für nachhaltigere Früchte und Gemüse.

Bild mit Hotspots

Wählen Sie einen Hotspot an, um mehr über den Punkt zu erfahren.

2160_1215_F-amp-G_Hot_Spot.jpg
  1. 960_540_Schmetterling.jpg

    Ökosystem schützen und Artenvielfalt fördern

    Beim Anbau achten wir auf den Schutz und den Erhalt der Ökosysteme sowie der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen.

  2. 960_540_Pflanzenschutz.jpg

    Verantwortungsvoller und minimaler Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

    Bei der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln achten wir immer auf einen verantwortungsvollen und minimalen Einsatz.

  3. 960_540_Kreislauf.jpg

    Abfall reduzieren

    Wir analysieren und verbessern das Abfallmanagement bei jedem Produzenten: Vom Anbau über Lagerung bis zum Transport.

  4. 960_540_Haende.jpg

    Arbeitsbedingungen verbessern

    Wir optimieren die sozialen Umstände wie Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheit und Geschlechtergerechtigkeit.

  5. 960_540_Globus.jpg

    CO2-Austoss vermindern

    Unabhängige Experten analysieren die Emissionen unserer Produzenten und ermitteln potentielle Reduktionsmöglichkeiten.

  6. 960_540_Wasserhahn.jpg

    Wasser verantwortungsvoll nutzen

    Wir analysieren den Wasserverbrauch und die Qualität und sensibilisieren für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Abwasser.

  7. 960_540_Blatt.jpg

    Bodenqualität verbessern

    Durch Analyse der Bodenqualität und des Anteils an organischer Materie verbessern wir die Bodenbewirtschaftung.

Der weltweite Anteil an nicht biologischen Früchten und Gemüsen ist gross und der nachhaltige Anbau mit Pionierarbeit ist mit einer Reihe von ökologischen und sozialen Herausforderungen verbunden. Die Migros baut deshalb die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem WWF weiter aus und implementiert nun etappenweise ein Nachhaltigkeitsprogramm. Es umfasst sieben Bereiche, die mehr als nur starre Standards definieren, sondern kontinuierlich die ökologischen, sozialen und ökonomischen Leistungen des Produzenten verbessern. So kommt Nachhaltigkeit allen zugute: der Natur, unseren Produzenten und nicht zuletzt unseren Kunden.

Hiermit hat alles begonnen:
Nachhaltigere Bananen mit dem WWF

gen_gf_bananen_bauer.png

Mit «Generation M» setzt sich die Migros für mehr ökologische und soziale Nachhaltigkeit ein und hat dafür bereits viele wirkungsvolle Projekte umgesetzt oder unterstützt: zum Beispiel das gemeinsame Projekt von WWF Deutschland, WWF Schweiz und der Migros für umwelt- und sozialverträglichere Bananen.

Die Banane gehört zu den meistgegessenen Früchten in der Schweiz. Umso wichtiger ist es der Migros, dass alle Bananen im Sortiment nur noch aus möglichst umwelt- und sozialverträglichem Anbau stammen.

480x270_WWF_Bananen.png

Konkret wurde die Nachhaltigkeit in den Bereichen Klimaschutz, Biodiversität und Ökosysteme, Wassermanagement, integrierter Pflanzenbau, Bodenmanagement, Abfallmanagement und Soziales verbessert.

So wachsen die in der Migros angebotenen Bananen in Kolumbien und Ecuador auf «Rainforest Alliance»-zertifizierten Vertragsfarmen, die darüber hinaus noch weitere Anforderungen in den Bereichen Ökologie und Soziales erfüllen. Die Umsetzung der Massnahmen wird mehrmals jährlich durch den WWF bewertet und regelmässig durch unabhängige Dritte überprüft.

Als einzige Detailhändlerin weltweit verwendet die Migros für den Transport eigens konzipierte Mehrweggebinde.
So spart sie jährlich über eine Million Bananenschachteln ein.
Dies entspricht einer CO2-Einsparung von ca. 400 Flügen
Zürich–Neuseeland–Zürich.

Das könnte Sie auch interessieren