Navigation

Nachhaltige Milch

IP Suisse Wiesenmilch: Zurück zum Ursprung

Wir setzen neue Massstäbe bei nachhaltiger Milch: In Zukunft gibt es im Migros-Regal nur noch Milch mit dem Standard IP Suisse Wiesenmilch, Bio und Demeter. Sie profitieren von mehr Nachhaltigkeit zum selben Preis.

Milch ist nicht gleich Milch. Die Produzenten der IP Suisse Wiesenmilch sorgen für eine artgerechte Haltung und Fütterung der Milchkühe. Dass die Kühe regelmässig auf der Weide grasen können, ist Pflicht. Die Produzenten von Wiesenmilch fördern mit gezielten Massnahmen die Artenvielfalt und schützen das Klima. Es ist zum Beispiel verboten, den Kühen Soja zu verfüttern. Stattdessen wird wieder vermehrt Wiesen- und Grünfutter verfüttert.

Die Anforderungen auf einen Blick: 

  1. Engagement im Biodiversitäts-Punkteprogramm 
  2. Kein Soja in der Fütterung 
  3. Mind. Teilnahme am RAUS Programm 
  4. Zusatzleistungen im Wiesenmilchpunktesystem:
  • Weideanteil 
  • Grünfutteranteil 
  • betriebseigenes Wiesenfutter 
  • restriktiver Kraftfuttereinsatz

Wir haben das Zepter in der Hand: Indem wir ab Juli 2021 im Minimum IP Suisse Wiesenmilch mit dem bekannten Käfer anbieten, stossen wir einen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit in der Schweiz an. Sie als Kundin oder Kunde zahlen weiterhin denselben Preis. Denn für uns ist klar: Nachhaltigkeit soll kein Luxus sein.

Milch ist nicht gleich Milch.

Darauf wird bei nachhaltig produzierter Milch geachtet: