Navigation

Kokos-Schoko-Traum

Ich liebe die Kombination von Kokosnuss und Schokolade! Dieser Kokos-Schoko-Traum schmeckt hervorragend zum Dessert und lässt sich einfach vorbereiten.

Philip Hochuli, veganer Koch
Veganer Kokos-Schoko-Kuchen in Stücke geschnitten

Zutaten Boden

150 g Mandeln/Haselnüsse
100 g weiche Datteln
50 g  Sultaninen 

 Zutaten Füllung

300 g Kokosraspeln
175 ml Kokosmilch, vollfett
50 g Kokosfett
1 Packung Vanillezucker
5 EL Puderzucker

 Zutaten Guss

150 g  vegane Zartbitterschokolade
50 g Kokosfett

Zubereitung

  1. Die Nüsse im Chopper mahlen. Datteln hacken, dazugeben und nochmals «choppen». 
  2. Auf dem Boden einer kleinen, runden Kuchenform verteilen. Mit Hilfe von etwas Wasser zu 
einem festen Boden pressen, der nicht zu feucht aber doch sehr kompakt ist (kein Rand 
hochnehmen).
  3. Für die Kokos-Füllung die Zutaten während 2 Minuten gründlich mischen. Das Kokosfett ist im Sommer 
typischerweise hinreichend weich, um direkt verarbeitet werden zu können. Im Winter 
vorher leicht erwärmen. Die Füllung auf dem Kuchenboden gleichmässig verteilen.
  4. Kuchen in den Kühlschrank stellen und 1 - 2 Stunden fest werden lassen. 
  5. Kuchen aus der Form lösen (mit Hilfe eines Messers). Schokolade mit Kokosfett über einem 
Wasserbad schmelzen und über dem Kuchen verteilen. Wieder in den Kühlschrank stellen, bis alles fest ist. Geniessen!
Veganer Kokos-Schoko-Kuchen mit Schokolade überzogen auf einem Servierteller

Das könnte Sie auch interessieren