Navigation

Wir versprechen, bis Ende 2015 mindestens 2,5 Millionen Quadratmeter naturnahen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu schaffen.

Versprechen erfüllt.

Naturareal-Ausbau

Kiebitze, Frösche und Bienen sind nicht nur in unberührten Landschaften und Biotopen zu finden – sie fühlen sich auch in der Umgebung von Verteilzentren, Industriebetrieben und Filialen sowie Freizeit- oder Wohnanlagen wohl. Allerdings nur, wenn bewusst Lebensräume für Tiere eingerichtet werden.

29.05.2015

Aktuell verfügt die Migros über 2‘680‘000 Quadratmeter naturnah gestaltete Flächen und hat ihr Ziel somit erreicht. 22 Standorte tragen mit ihren von der Stiftung Natur und Wirtschaft zertifizierten naturnahen Fläche zur Erfüllung des Versprechens bei: Verschiedene M-Industriebetriebe wie etwa Aproz, Micarna und ELSA, die Verteilbetriebe in Neuendorf und Suhr, die Betriebszentralen Gossau und Schönbühl, sowie grössere Einkaufszentren. Neben Flächen in Industriegebieten konnten alle sechs Golfparks zertifiziert werden und damit viel Natur in intensiv genutzte Landwirtschaftsgebiete bringen. Auch der Bahnhof der Monte Generoso-Bahn zählt zu den zertifizierten Naturarealen. Mit dem Wohnareals PIC 3 der MPK in Allschwil hat die Migros Pionierarbeit geleistet und schweizweit die erste Wohnsiedlung zertifiziert. Weitere Naturareale sind bereits in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren