Navigation

Wir versprechen, bis Ende 2020 über 6000t Verpackungsmaterial ökologisch zu optimieren.

Versprechen erfüllt.

Ökologische Verpackung

Seit einigen Jahren arbeitet die Migros daran, ihre Verpackungen möglichst umweltschonend zu gestalten. Denn eine Verpackung in der Migros muss nicht nur das Produkt schützen, attraktiv und gut zu transportieren sein, sondern soll auch die Umwelt so wenig wie möglich belasten.

Versprechen erfüllt.

Start des Versprechens:
2014

Zieljahr:
Ende 2020

Zielwert:
6000 t

Indikator & Messeinheit:
Tonnen ökologisch optimierte Verpackungen

Geltungsbereich:
Verpackungen M-Industrie

Controlling-Intervall:
jährlich, letztes Update: 30.09.2020

30.09.2020

Die Migros hat ihre Anstrengungen zur Zielerreichung in den letzten Monaten nochmal intensiviert – mit grossem Erfolg: Zwischen 2013 und 2020 konnte sie insgesamt über 6'900 Tonnen Verpackungsmaterial einsparen oder umweltfreundlicher gestalten. Damit hat sie ihr Ziel von 6'000 Tonnen in 8 Jahren auf der Zielgeraden erreicht und sogar übertroffen. Im laufenden Jahr hat die Migros zusammen mit der M-Industrie 68 Projekte für ökologischere Verpackungen umgesetzt und insgesamt 1’870 Tonnen Verpackungsmaterial optimiert. Allein durch Optimierung der Einweggebinde für Brot konnte die Jowa über 736 Tonnen Material optimieren. Weiter konnte sie durch die konsequente Kreislaufschliessung bei PET-Getränkeflaschen von Aproz mehr als 400 Tonnen neues Verpackungsmaterial einsparen. Das Engagement geht auch in Zukunft weiter, bereits heute sind neue Verpackungsoptimierungen in der Pipeline und werden bis Ende 2020 umgesetzt.